Bürgerwindpark Höch-Turner-Bock

Nach der erfolgreichen Informationsveranstaltung von letztem Jahr zum Bürgerwindpark Höch-Turner-Bock der Windenergie Schweiz AG wurde in der Zwischenzeit ein weiterer Meilenstein erreicht: Das Projekt wurde im August 2023 dem Kanton zur Vorprüfung eingereicht.

Zur Vorprüfung wurde der Entwurf der Nutzungsplanung inkl. Umweltverträglichkeitsbericht eingereicht.

Bestandteil der Umweltverträglichkeitsprüfung waren u.a. sämtliche Gutachten zu Schall, Schatten, Eisfall sowie artenschutzrechtliche Untersuchungen gemäss Pflichtenheft, Vegetationsaufnahmen entlang der Strecke und den Standorten und weitere umweltschutzrechtliche Themen inkl. der ökologischen Ersatz- und Ausgleichsmassnahmen.

Zeitgleich zur Umweltverträglichkeitsprüfung wurden die Vorprüfungsunterlagen der Nutzungsplanung mit den planungsrechtlichen Rahmenbedingungen dargelegt und ein Entwurf für eine Zonenplanänderung eingereicht.

Basierend auf der Rückmeldung des Kantons wird derzeit das Bauprojekt ausgearbeitet sowie das Rodungsgesuch und der ESTI-Antrag (Eidgenössisches Starkstrominspektorat) ausgearbeitet. Zudem laufen derzeit die Verhandlungen mit möglichen Herstellern für Windenergieanlagen und die finale Anlagenentscheidung soll im Sommer 2024 getroffen werden. Darauf aufbauend wird dann die Detailplanung finalisiert und sämtliche Dokumente für das Genehmigungsverfahren vorbereitet. Es wird davon ausgegangen, dass diese Unterlagen Ende 2024 /Anfang 2025 öffentlich ausgelegt werden.

 

Visualisierung oberhalb von Escholzmatt

 

Visualisierung aus Trub

Status Quo Entwicklung

  • Flächensicherung abgeschlossen – Baurechtsverträge mit Landeigentümern unterschrieben
  • Transportstudien erstellt – Anlieferung der Komponenten gewährleistet
  • Machbarkeit geklärt mit Herstellern
  • Anlagenauswahl läuft; geplante Anlagenhöhe: 230m / geplante Nabenhöhe: 149m
  • Netzverknüpfungspunkt mit CKW abgestimmt
  • Windmessung (17 Monate mit 99m Windmessmast und 3 Monate Lidar-Messung) abgeschlossen
  • Gutachten zu Schall und Schattenwurf erstellt
  • Visualisierungen angefertigt
  • Nationale Interessen geklärt (VBS, BAKOM, SkyGuide, BAZL, MeteoSchweiz haben keine Einwände gegen das Projekt)
  • Artenschutzrechtliche Untersuchungen durchgeführt basierend auf Pflichtenheft (Vögel, Fledermäuse, Wildsäuger)
  • Vegetationsaufnahmen entlang der Strecke und bei den Standorten
  • Vermessung (digitale Geländeaufnahme) der Standorte im September 21
  • Detailplanung der Standorte und Zuwegung seit Oktober 21
  • Rodungsbedarf ermittelt
  • Vermessung der Zufahrtstrasse im September 22
  • Zusammenarbeit mit lokalen Firmen
  • Planung des Genehmigungsverfahrens (UVP, Nutzungsplanung, Baugesuch, ESTI)
  • Eisfallgutachten erstellt
  • Vorstellung des Projektes beim Gemeinderat von Trub
  • Ausgleichsflächen- und massnahmen für ökologischen Ersatz in finaler Abstimmung

Kontaktdaten

Windenergie Schweiz AG
Schiffländestrasse 27A
5000 Aarau

E-Mail
Website